GAWA-Symposium

Symposium - was ist das?

Das Western-Symposium ist mehr als nur ein einfacher Reitkurs.

Häufig haben Araberreiter Probleme, einen geeigneten Reitlehrer zu finden,
da das arabische Pferd – oft zu Unrecht – als schlechtes Reitpferd mit weit verbreiteten Vorurteilen zu kämpfen hat.

 

Genau hier möchte die GAWA anknüpften, möglichst viele Araberreiter zusammen bringen und das Gegenteil beweisen. Deshalb treffen sich alljährlich Gleichgesinnte mit ihren arabischen Westernpferden, im bayrischen Kreuth auf der Anlage des Gut Matheshof,
zum Symposium.

 

Sinn dieses Kurses ist eine Weiterbildung von Pferd und Reiter, Austausch rund

um das arabische Pferd, Trainingsfortbildung und geselliges Beisammensein.

Verschiedene Workshops zu unterschiedlichen Themen (Reining, Trail, Ranch Riding,

Gymnastizierung, ...) können von den Teilnehmern gewählt werden.

 

In der Regel wird der Freitag als Anreisetag genutzt. Hier kann dann nach Belieben

in der großen Ostbayernhalle trainiert werden. An den folgenden Kurstagen
(SA + SO) laufen dann die Workshops zu den unterschiedlichen Themen.

 

Die Trainer des Symposiums, die alle arabererfahren sind, geben dort qualifizierten Reitunterricht zum Workshopthema, Hilfestellung bei Problemen, Trainingstipps,
Korrekturen von Pferd und Reiter, und vieles mehr.

Gearbeitet wird in kleinen Gruppen, um möglichst effektiv trainieren zu können.

 

Die Abende werden gemeinsamen verbracht, hier treffen sich alle Teilnehmer zum
Essen in geselliger Runde.

 

Auch die Theorie darf nicht zu kurz kommen,
deshalb findet an jedem Symposium ein Fachvortrag
zu jährlich wechselnden Themen statt.